Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union

Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union

Organisationen innerhalb und außerhalb der EU, die als Verantwortliche für die Kontrolle und/oder Verarbeitung von Daten über EU-Bürger erachtet werden, müssen ab Mai 2018 die Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung erfüllen. Die neue Gesetzgebung konzentriert sich auf Datenschutz: Von der erstmaligen Identifizierung und dem Schutz von personenbezogenen Daten bis hin zur Erfordernis einer umgehenden Benachrichtigung der zuständigen Aufsichtsbehörde im Fall eines Datenlecks.

Forcepoint hilft Ihnen mit den folgenden Vorteilen, die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung zu erfüllen und zu wahren:

  • Vordefinierte Richtlinien, die  nationale und regionale Datenschutzbestimmungen aus fast 60 Ländern weltweit beinhalten
  • Leichte Einrichtung: Mit unserem Installationsassistenten und vorab konfigurierten Vorlagen (unter anderem auch für die Datenschutz-Grundverordnung) richten Sie unsere Data Loss Prevention- (DLP-) Lösung in wenigen Tagen (und nicht Monaten) ein
  • Ein schlankes Berichtswesen über unsere integrierte, zentrale Verwaltungskonsole

Unser Forcepoint GDPR webcast sowie unsere Broschüre zur Datenschutz-Grundverordnung erläutern Ihnen, wie sich die Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung auf Ihr Unternehmen auswirken werden und wie Sie sicherstellen können, dass Ihr Sicherheitskonzept die neuen Auflagen erfüllt.