April 12, 2021

Drei Forcepoint-Kunden berichten, wie sie ihre Daten schützen und gleichzeitig die Produktivität gewährleisten

Kim Cook

Warum sollten wir uns damit abfinden, dass Datenschutzverletzungen unumgänglich sind? Herkömmlicher Datenschutz bietet zwar Einblick in die Datenaktivität Ihrer Mitarbeiter – was fehlt, ist jedoch der Kontext, der den Benutzerinteraktionen zugrunde liegt. Systeme sind nicht in der Lage zwischen legitimer und riskanter Datennutzung zu unterscheiden und geben somit häufig zu viele Warnmeldungen aus, die die IT-Sicherheitsteams überfordern.

Kundenberichte zu Forcepoint

Diese Teams stehen vor der Wahl: Sie können einschränkende Richtlinien anwenden, die das Risiko zwar mindern, die Produktivität jedoch beeinträchtigen, oder aber nur wenige Richtlinien durchsetzen, um die Produktivität zu gewährleisten. In Kombination mit verteilt arbeitenden Mitarbeitern verschärft sich das Sicherheitsproblem noch weiter.

Mit Forcepoint als Partner für Cyber-Sicherheit stehen Unternehmen nicht vor dieser unmöglichen Entscheidung. Sicherheitsexperten in Unternehmen weltweit haben es sich vielmehr zur Aufgabe gemacht, Benutzer und Daten zu schützen, wobei der Fokus auf den Interaktionen mit den Daten liegt.

Communisis setzt flexible Sicherheitslösungen ein, um die digitale Transformation zu unterstützen

Für Unternehmen wie Communisis im Vereinigten Königreich sind die Mitarbeiter das größte Risiko und gleichzeitig auch die größte Chance. Michelle Griffey, Chief Risk Officer bei Communisis, erklärt:

“The work we do for our clients means there's a heck of a lot of personal data flowing through our network.

We have to make sure that information is secure, plus protect for example, a proprietary marketing piece that a major brand is about to release. 

Communisis has built up our expertise and our clients’ trust that we’ll keep their information safe over the last 10 years. It’s critical to our business.” 

Communisis stellt einigen der größten britischen Regierungsbehörden, Finanzdienstleistern und Versicherungsunternehmen Dienstleistungen in den Bereichen Kommunikation und Druckmanagement sowie Kreativ- und Point-of-Sale-Marketing für globale Marken bereit. Diese Aufgaben erfordern erstklassige Cyber-Sicherheitslösungen für Daten, Internet, E-Mail und Cloud. Communisis vertraut zum Schutz seiner Mitarbeiter und Daten seit vielen Jahren auf Forcepoint Web Security, Email Security und DLP zum Schutz seiner Daten und Mitarbeiter. Das Unternehmen beschloss, seine Sicherheitsarchitektur mit Forcepoint Dynamic Data Protection (DDP) für den risikogerechten Datenschutz und CASB für Transparenz bei der Cloud-Nutzung zu optimieren, um seine Sicherheitsstrategie besser auf die Anforderungen der digitalen Transformation abzustimmen.

Mehr von Michelle Griffey:

“We can start to be much more targeted in our security, rather than almost putting a wall up and saying, 'We’re not going to let anybody do anything'.

It's going to allow us to enable our teams to work better to their own role in their own job.”

Ein Modell zur modernen Cyber-Sicherheit: ein modernes C4 Center schützt Daten und Bürger

Das Command, Control, Communications and Computing (C4) Center in León, Mexiko, dient als Einsatzleitstelle, von der aus die Notfalldienste für 1,6 Millionen Bürger koordiniert werden. Um den Verlust vertraulicher Daten zu verhindern, richtete die verantwortliche Behörde eine technologisch hoch entwickelte Notfallzentrale ein, die Vorbild für andere Behörden im ganzen Land ist.

Edgar Orta, Assistant IT Manager des C4 Center in León, erklärt dazu Folgendes:

“Our operators rely heavily on certain cloud-based apps to share sensitive and confidential information inside the institution.

It is our job to ensure the use of clouds to guarantee the confidentiality of the information.”

Um Einsatzkräfte effektiv koordinieren zu können, müssen Leitstellendisponenten von Anrufern die richtigen Informationen erhalten. Das setzt voraus, dass Anrufer den Disponenten vertrauen, dass ihre Privatsphäre und die von ihnen bereitgestellten vertraulichen Informationen geschützt sind. Seit der Zusammenarbeit mit Forcepoint konnte das C4 Center in León die Anzahl der Datenschutzverletzungen verringern. Zudem wurden weniger Versuche von Datenexfiltration verzeichnet, da Benutzer feststellen, dass Cyber-Sicherheitsmaßnahmen auch umgesetzt werden.

Mehr von Edgar Orta:

“Forcepoint works as an inhibitor to people who may want to leak something. People know we know who sent the information and where.

We strengthened areas that we hadn’t covered at the endpoint, such as knowing what data is being shared, what information travels between which users, and how much time users are spending with data and in applications.”

Pelephone bewältigt große Herausforderungen: von Compliance bis zum Schutz von Remote-Mitarbeitern

Als erstes Unternehmen in Israel, das Mobilfunkdienste anbot, musste Pelephone einige geschäftliche Herausforderungen bewältigen, wie die Einhaltung nationaler Datenschutzvorschriften, die Verhinderung von Datenschutzverletzungen, die dem Ruf des Unternehmens schaden oder gegen das Gesetz verstoßen könnten, der Schutz von Remote-Mitarbeitern sowie die Verbesserung von Transparenz und Unternehmenskontrollen.

Da das Unternehmen im Laufe der Zeit große Mengen vertraulicher Informationen gespeichert hat, führten der Information Security Manager Sesil Sela und das Pelephone-Team mithilfe von Forcepoint DLP sehr strenge Richtlinien ein. Dank diesem anspruchsvollen Ansatz in Sachen Sicherheit in Kombination mit Forcepoint DLP konnte Pelephone mehrere böswillige Insider rechtzeitig aufspüren und den Diebstahl von geistigem Eigentum verhindern; dazu gehörte ein Versuch, Kontoinformationen von Kunden um 3 Uhr morgens in einem Rucksack zu entwenden.

Durch die Coronavirus-Pandemie musste das Team von Sela seine Richtlinien und Kontrollen innerhalb kürzester Zeit anpassen. Da immer mehr Mitarbeiter begannen, von zu Hause aus zu arbeiten und eigenständig auf Cloud-basierte Dienste zuzugreifen, hat das Sicherheitsteam die Forcepoint-Datenschutzregeln noch genauer auf die verschiedenen Bedürfnisse abgestimmt. So können Mitarbeiter von überall aus auf Daten zugreifen, gleichzeitig wird jedoch die Transparenz rund um die Uhr verbessert und es sind vorausschauendere Warnungen und Kontrollen möglich.

Sesil Sela, Information Security Manager bei Pelephone, berichtet:

“Forcepoint DLP gave us more visibility through alerts that showed employees emailing sensitive data to their personal accounts in order to do their work remotely.

This insight allowed us to share best practices and coach employees on how they could work better from home using the corporate tools they already had, like video conferencing for remote collaboration and communication, without having to circumvent our security policies.”

Standortunabhängiger Schutz von Benutzern und Daten

Organisationen auf Enterprise-Niveau wie Communisis im Vereinigten Königreich, das C4 Center in Mexiko oder Pelephone in Israel haben flexible Sicherheits-Frameworks implementiert, die Daten an mehreren Standorten schützen können und die Möglichkeit bieten, jetzt oder in Zukunft Verhaltensanalysen oder Verhaltenserkennung von Cloud-Anwendungen und -Diensten zu integrieren. Die versierten Sicherheitsexperten dieser Unternehmen wissen, dass sie durch die Partnerschaft mit Forcepoint die Cyber-Sicherheit modernisieren können. Ihr Sicherheitskonzept ermöglicht die sichere Unterstützung der Mitarbeiter, schützt jedoch gleichzeitig auch wichtige Daten und gewährleistet die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Um mehr darüber zu erfahren, wie die integrierte Cyber-Sicherheitsplattform von Forcepoint diesen Unternehmen helfen konnte, lesen Sie die vollständigen Kundenberichte oder informieren Sie sich über die im Artikel erwähnten Produkte.

Kundenberichte lesen:

Kostenfreie Testversion von Forcepoint DLP anfordern

Weitere Informationen zu den Sicherheitsprodukten von Forcepoint:

Kim Cook

Kim Cook is a Sr Content Marketing Manager at Forcepoint with more than 15 years experience in high tech marketing and content strategy. Her priority is developing thought leadership and educational content that helps IT and cybersecurity professionals know more about the industry and do their...

Read more articles by Kim Cook

Über Forcepoint

Forcepoint ist einer der weltweit führenden Anbieter von Cyber-Sicherheit im Bereich Anwender- und Datensicherheit und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Organisationen zu schützen und gleichzeitig die digitale Transformation und das Wachstum voranzutreiben. Unsere Lösungen passen sich in Echtzeit an das Nutzerverhalten an und ermöglichen Mitarbeitern einen sicheren Datenzugriff bei voller Produktivität.